Adventskonzert für “Ciudad Bolivar”

504c2a75c512f5131aabeeac063a64d4Wir, die Klasse 8a, wollten für das Sozialprojekt unserer Schule, den Kinderhort “Ciudad Bolivar” in Kolumbien, mit unserem kleinen, extra für diesen Zweck ins Leben gerufenen Klassenorchester eine große Spende “erspielen”. Dazu hatten wir uns auf dem Weihnachtsmarkt in der Koppel 66 angemeldet.
Am 3. Adventswochenende trafen wir uns dann am Samstag um 13.30 Uhr in dem mehrstöckigen Weihnachtsmarkthaus. Es war riesig, und wir schauten uns erst einmal um. Nachdem wir uns einen Standort zum Spielen ausgesucht hatten und alle Spieler und Spendensammler beieinander waren, konnte es losgehen. Viviens Plakat über unseren Wunsch, den Kindern von “Ciudad Bolivar” zu helfen, wurde aufgehängt, Stühle wurden geholt, Notenständer aufgebaut, Instrumente ausgepackt, Eltern zusammengetrommelt. Tonis Saxophonkasten wurde als “Spendenkasten” genommen und direkt vor den Musizierenden aufgestellt. Max sprach Begrüßungsworte und erzählte kurz von unserem Projekt. Dann spielten wir viele verschiedene heimische Weihnachtslieder. Während wir spielten, wandten sich Melanie und die anderen Spendensammler mit ihren Körben an die Umstehenden und Vorbeikommenden und sammelten fleißig Münzen und Geldscheine, erzählten den Zuschauern von dem Projekt und verteilten unsere Infoblätter. In der Pause ermittelten wir den Spendenstand. Er betrug schon 300 Euro. Hoch motiviert ging es dann weiter. Noch einmal spielten wir die ganzen Weihnachtslieder. Die Zuschauer waren begeistert und spendeten ohne Ende. Zum Schluss zählten wir noch einmal, und es kam die beachtliche Summe von 600 Euro zustande!
Freudig und total überrascht machten wir uns auf den Heimweg, und so mancher malte sich aus, was mit dem Geld geschehen könnte, welches Spielzeug für den Kinderhort gekauft werden könnte usw. Und zum Dank, dass wir das Ganze überhaupt machen konnten, überreichten wir unserem Klassenlehrer Herrn Jahnke noch ein Geschenk.
Happy End.
Delia M., Kl. 8a