Archiv für den Monat: Januar 2007

SAS Sporttage im Januar 2007

8b206d880bbad96b89dceeb4becd8147Jedes Jahr vor der Zeugnisausgabe im Januar finden unsere Sporttage für alle Klassenstufen statt. Am Montag trafen sich alle Fünft- und alle Sechstklässler in unserer Sporthalle, um den “Meister” im 2-er-Ball auszuspielen. Zehn Jungen und fünf Mädchen jeder Klasse bildeten eine Mannschaft und spielten gegeneinander, feuerten sich an, schrieen bis sie nicht mehr konnten. Nach knapp drei Stunden verließen völlig erschöpft Spielerinnen und Spieler sowie Lehrerinnen und Lehrer die Halle. Die Klasse 6d mit hoch erhobenem Kopf, denn sie hatten das Endspiel gewonnen.
Etwas ruhiger ging es am Dienstag zu. Da war Fußball für die Klassen 7 und 8 angesagt. Jede Mannschaft musste mit mindestens zwei Mädchen spielen, es konnte jederzeit getauscht werden. Spiele hoher Qualität konnten begutachtet werden. Das Endspiel bestritten die Klasse 8d gegen die 8b (1:0).
Heute traten die Klassen 7 – 10 im Volleyball gegeneinander an. Da die Mannschaften miteinander gemischt wurden und außerdem je Mannschaft drei Mädchen spielen mussten, konnten Klassen- und gemischte Mannschaften gegeneinander spielen. Daher gab es keinen Klassensieger.
Allen Beteiligten einen herzlichen Glückwunsch!

Knud Kamphues

Living with differences – minorities in our countries

6491fce24bfe3d11262b40b7dbaee247Dies ist der Titel eines neuen Comenius-Projektes. Vom 10. bis 15. Januar 2007 fand in Delft das erste Projekt-Treffen statt.
Schüler aus vier europäischen Ländern haben Dokumente aus dem 18. und 19. Jahrhundert gesammelt, ausgewertet und Aufsätze geschrieben. Von der Sankt-Ansgar-Schule nahmen fünf Schüler und zwei Lehrer daran teil und trafen die Projektpartner der Gastschule und der anreisenden Teilnehmer aus Gdynia (Polen) und Miskolc (Ungarn). Das nächste Treffen wird bereits Ende März in Hamburg stattfinden.

(Teilnehmer: B. Ahner, A. Gerber, E. Glomski, L. Marheinicke K. Szymanski;  Herr Lutz und Herr Oettel)
Franz Josef Faupel

Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen….

0f4c59da17f90067536edd9952bc822cMit den Worten des 121 Psalms gestalteten die Schüler der drei zehnten Klassen (10a Herr Rothehüser /10b Herr Eigenwald /10c Herr Kamphues) ihre Berghüttenandacht auf der diesjahrigen Skireise. Obwohl die Schneeverhältnisse zu Beginn eher bescheiden waren, reichte es für vielversprechende Fortschritte im Anfängerskikurs. Der erhoffte Wintereinbruch kam jedoch nur leicht verspätet und ermöglichte doch noch allen Teilnehmern ihre Skifahrkünste stetig zu verbessern. Am Fuße des majestätischen Hochkönigs lernten die Schüler auf den drei Selbstversorger-Hütten der Mitterbergalm zudem nicht nur mitunter komplizierte Mahlzeiten zuzubereiten, sondern die Küche anschließend wieder in einen akzeptablen Zustand zu versetzen. Das frühe Aufstehen am Abfahrtstag wurde durch einen beeindruckenden Sonnenaufgang an den Mandelwänden entschädigt.

Knud Kamphues