Archiv für den Monat: Februar 2008

Willst du mit mir wählen gehen?

96ce67f7c37bbd36ac3c092a8d5cde39Der Wahl-O-Mat zeigt wo man steht! Bald ist es so weit. Am 24.02.08 sind in Hamburg Bürgerschaftswahlen. Doch wen soll man wählen? Worin unterscheiden sich die Parteien? Was wollen sie überhaupt? Bei diesen Fragen kann der Wahl-O-Mat helfen. Gemeinsam mit 10 anderen jungen HamburgerInnen entwickelte die Sankt-Ansgar-Schülerin Evelyn Linde aus dem 2. Semester den Wahl-O-Maten für Jungwähler. Er besteht aus 30 Thesen, die für die Hamburger Wahlen relevante Themen behandeln. Man kann mit „stimme zu“, „neutral“ und „stimme nicht zu“ antworten. Am Ende wird einem angezeigt, inwieweit die eigenen Antworten mit denen der CDU, SPD, GAL, FDP und Die Linke (diese Parteien sind im WOM vertreten) übereinstimmen. Der Wahl-O-Mat soll keine Wahlempfehlung sein, sondern die Auseinandersetzung und das Interesse an den Wahlen, Parteien und Themen hervorrufen.

E.L. 2. Sem. | knud kamphues

GMK-Studienfahrt nach Bonn

80b0879c7ecd74efe342583217d9f5beProgramm: Bundesstadt Bonn – Entscheidungen für Deutschland – Politische Weichenstellungen unter den Bundeskanzlern – Konrad Adenauer und Helmut Kohl – vom 16. bis 18. Januar 2008 im Bildungszentrum Schloss Eichholz.

Die ,,Gestaltete Mittagspause”

Seit der Schulzeitverkürzung auf 12 Schuljahre muss auch die Sankt-Ansgar-Schule einen Teil des Unterrichts auf den Nachmittag verlagern. Die Klassen 7 bis 10 haben an zwei Tagen in der Woche einen langen Schultag. Daher ist für diese Klassen in der Mittagszeit (5. und 6. Stunde) eine Stunde zur freien Gestaltung eingerichtet worden.
Seit Beginn des 2. Schulhalbjahres wird diese Mittagspause nun mit Leben gefüllt. Nach einer im Januar durchgeführten Wahl werden montags, dienstags und donnerstags jahrgangsübergreifende Kurse zur Gestaltung der Mittagszeit angeboten. Das Interesse der Schüler konzentriert sich dabei auf folgende drei Bereiche: Sport (Fußball, Tischtennis, Hockey)|Theater/Darstellendes Spiel | Tanzen

Darüber hinaus gibt es einen Kurs, der die seit langem nur unregelmäßig erscheinende Schülerzeitung an der SAS wieder zum Leben erwecken möchte.

9928985f25c2c4c445461a5cba38fa68Für diejenigen Schülerinnnen und Schüler, die in ihrer freien Mittagszeit lieber entspannen, Musik hören oder Hausaufgaben machen möchten, wurde ein Ruheraum eingerichtet. Dieser ehemalige Klassenraum wurde mit einem neuen Bodenbelag versehen und mit neuen Möbeln ausgestattet.

Mit diesem Angebot für die Mittagspause soll an unserer Schule das notwendige Gegengewicht zum herkömmlichen Unterricht gesetzt werden, damit nicht ausschließlich das Lernen im Vordergrund steht.

Nils Eigenwald | knud Kamphues