UN und der Genozid in Ruanda

8424a5daa9628cd494d78705d3419767Das 4. Semster GK GMK behandelt zur Zeit die Menschenrechte und die Vereinten Nationen. Dazu kam Frau Esther Mujawayo in unseren Kurs, weil sie im Jahr 1994 den Völkermord an 800 000 Menschen in Ruanda als Angehörige der Tutsi-Minderheit selbst in ihrer Familie erfahren hat. Sie verlor ihren Mann, die Eltern und Schwiegereltern. Danach ging die Mutter von 3 Töchtern nach England, um mit anderen Witwen die “Association des Veuves du Genocide d`Avril” zu gründen und arbeitet als Beraterin für schwer traumatisierte Opfer. 2 Bücher hat sie über den Völkermord verfaßt und berichtet uns, wie und warum die Vereinten Nationen damals den kanadischen General Dallaire vor Ort bei der Verhinderung des Mordens im Stich gelassen haben.

Dr. Meyer zu Natrup 5.3.09